Freizeitgestaltung Kieler Woche
Allgemein

Freizeitgestaltung früher und heute

Das Leben ist keine Wundertüte, die jeder sich selber füllen muss. Es gehört natürlich sehr vieles zum Leben dazu und man muss immer schauen, dass man alle Punkte unter einen Hut bekommt. Familie, Arbeit, Haushalt, Freunde und eine für sich spannende Freizeitgestaltung. Es hat sich aber auch im Laufe der Jahre alles deutlich verändert, was man unter Freizeitgestaltung versteht. Früher und heute, was hat sich verändert und was ist doch gleich geblieben? Gibt es vielleicht eine Tendenz zu den alten Hobbys und der Freizeitgestaltung oder ist auch hier komplett verändert? Ich selber rede gerne mit Freunden drüber, was wir früher gerne gemacht haben und vergleichen das mit dem Leben heute. Freizeitgestaltung kostet nicht immer Geld, man kann vieles machen, ohne das man dafür Geld braucht. Aber es gibt natürlich auch Aktivitäten, für die man Geld braucht.

Freizeitgestaltung ist nicht nur für die Jugend

Nicht nur die Jugend hat Freizeit, sondern auch die älteren Menschen und diese möchte man natürlich mit Spaß verbringen. Freizeitgestaltung kann aber auch unterschiedlich ausfallen. Es muss nicht immer ein Freizeitpark sein, in den man einen ganzen Tag verbringt. Sondern es kann auch mal ein Tag auf dem Fahrrad sein, vielleicht das Stöbern in einer Bücherei und dort es sich gemütlich machen oder man kocht mit Freunden zusammen was. Natürlich sind das nur ein paar der Möglichkeiten, die man hat. Die Liste kann man unendlich weiterführen und würde nie zum Ende kommen.

Das, was sich im Laufe des älter werden ändert, sind die Interessen und Schwerpunkte. Wenn man in der Jugend gerne durch die Wälder gelaufen ist, man alles untersucht hat und auf Bäumen geklettert ist. Hat man heute vielleicht eher den Spaß dran mit dem Fahrrad durch den Wald zu fahren. In der Regel hat man auch etwas weniger Zeit neben der Arbeit. Wenn dann noch die eigene Familie dazukommt, wird vieles noch weniger und man verbringt zusammen mehr Zeit miteinander. Doch auch hier finde ich, sollte jeder sich etwas Zeit für sich und seine Interessen nehmen. Etwas ohne den Partner machen, tut auch einer Beziehung gut. Man muss auch nicht alles zusammen machen, sondern auch alleine die Freizeit gestalten. Gut, aber darum dreht es sich jetzt nicht. Also zurück zum Thema Freizeitgestaltung.

Früher und heute in der Freizeitgestaltung

Wenn man an früher denkt, kommen einen die Aktivitäten in den Kopf, die man gemacht hat. Natürlich gibt es immer noch einen Unterschied und die Zeiten haben sich geändert. Früher gab es noch kein Internet und man hatte auch keine Handys. Da war man glücklich, wenn man jemand anrufen konnte. Nach der Schule und den Hausaufgaben wurde dann einfach was unternommen. Man war draußen, egal bei welchem Wetter. Da war das drinnen sein im Haus fast nie gewollt, frische Luft und Freunde waren angesagt. In den Ferien, wenn man nicht weggefahren ist, wurden dann auch Freizeitparks besucht.

Freizeitgestaltung früher war recht einfach. Man konnte nicht im Internet schauen, ob vielleicht irgendwo eine besondere Aktivität gab. Da hat man sich mit Freunden unterhalten, man ging raus und hat dann dort was unternommen. Fahrrad fahren, mal ging es ins Kino und im Sommer an den Strand. Dann gab es natürlich auch Spiele, die man gespielt hat. Es war immer eine besondere Sache, wenn man kickern durfte oder man den Jahrmarkt besuchen konnte, dort gab es natürlich nicht nur Fahrgeschäfte, sondern auch Spielautomaten, an den man sein Glück versuchen konnte. Ob jetzt für ein besonderes Kuscheltier oder vielleicht mit Glück auch mal ein Los, für ein Geschenk aus dem ganzen Sortiment. Und ich glaube, das kennt jeder, man wollte es immer wieder versuchen, um ein gewünschtes Stofftier zu greifen.

Das waren immer die besonderen Tage, auf die man sich gefreut hat. Gut der Jahrmarkt ist immer noch beliebt und man geht sehr gerne hin. Dort kann man gut ein paar Stunden seiner Freizeit verbringen. Man ist dann doch auch mal weggegangen. Mal etwas essen gehen mit Freunden oder am Strand hat man gegrillt. Mit dem Alter wurde man dann auch Erwachsener. Da ging es am Wochenende mal auf die Party, man ging zur Veranstaltung oder hat sich auf ein Konzert gefreut. Viele Aktivitäten nimmt man heute auch noch wahr und die machen immer noch Spaß.

Freizeitgestaltung Strand

Die heutige Freizeitgestaltung ist verändert

Freizeitgestaltung heute sieht doch schon anders aus. Natürlich fährt man noch Fahrrad, geht gerne ins Kino oder auf Konzerte. Wenn man freie Tage hat, ist auch der Freizeitpark eine gute Abwechslung. Doch durch die Technik hat sich auch den Spaß an einer Gestaltung der Freizeit verändert. Man hat sein Smartphone zum Telefonieren und Chatten, man spielt damit online Spiele und ist sehr aktiv im Internet unterwegs. Auch das Internet ist bei vielen eine Freizeitgestaltung, man chattet, verbringt viel auf Facebook und zockt online sehr gerne. Man gibt dafür doch viel Freizeit her, aber auch in Pausen bei der Arbeit oder der Schule zocken sehr viele mit dem Smartphone. So nutzen viele auch Bonus ohne Einzahlung für das Zocken und gestalten so die Freizeit.

Man kann aber auch nicht sagen, dass die alte oder die neue Freizeitgestaltung, die bessere ist. Sondern beide Seiten haben Punkte, die gut sind und weniger gut sind. Man muss selber entscheiden, wie man seine Freizeit gestaltet. Ich selber unternehme mit Freunden und der Familie gerne was, mal ins Kino oder einfach Kaffee trinken gehen. Aber ich habe auch gerne mal Zeit für mich, wo ich nicht unterwegs bin. Diese Mischung ist für mich die beste, mit der ich mich auch wohlfühle. Und das Wohlfühlen ist das wichtigste für Menschen. Was mich natürlich interessiert, wie macht Ihr Eure Freizeitgestaltung und worauf achtet Ihr da?

Ich habe seit 2010 habe ich meinen anderen Blog, irgendwann bin ich umgestiegen auf WordPress und habe nicht nur diesen Blog, sondern auch Knuddelstoffel. In meinen Blog schreibe ich hauptsächlich um das Thema Beauty. Öfters veranstalte ich auch ein Gewinnspiel für meine Leser, stelle hin und wieder auch einen Onlineshop vor. Ich lebe hier in den schönen Kiel, die Stadt am Meer mit meiner Familie zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.