Haustiere

TIERE AUS DEM TIERHEIM, TIERHILFE ODER PRIVAT

Tiersuche und wo genau soll ich schauen, wenn ich ein Tier suche? Diese Frage stellt man sich als Tierhalter oder zukünftiger Tierhalter immer wieder und in der heutigen Zeit hat man alle Möglichkeiten offen. Als Erstes muss man sich fragen, was ich suche. Ob ein junges Tier, ein älteres oder vielleicht möchte ich einen Welpen, den ich schon von der Geburt an kenne? Fragen über Fragen und es gibt keine allgemeine Antwort drauf. Ich selber habe Tiere aus dem Tierschutz, privat und auch Dacky von einer Züchterin und bin mit allen Tieren glücklich. Dabei geht es mir nicht um Zuchtpapiere, sondern es hat einfach „klick“ gemacht und mein Herz war verloren. Was ich natürlich immer wieder machen würde, ich würde einem Tier, das in Not ist, ein Zuhause geben. Also auch von privat den es gibt genug Menschen, die alles tun für Tiere, die sich freuen, wenn jemand sich in ein Tier verliebt und dem Tier ein Zuhause  geben. Ob jetzt in der Stadt in der man lebt, oder auch weiter weg. Wenn man sich verliebt dann fährt man auch etwas weiter. Was ich aber immer sage, man kann sich in ein Tier verliebt, wenn man Bilder sieht, es muss dann beim ersten Treffen auch klick machen, bevor man sich entscheidet. Ein paar Möglichkeiten möchte ich euch zeigen, ich selber würde im ersten Moment den Tierschutz vorschlagen. Vielleicht ist ja für euch ein nützlicher Tipp dabei!

Tier aus dem Tierheim

Meine erste Hündin hatte ich aus dem Tierheim, in den ich gearbeitet habe. Sie hieß Daisy und wurde 18 Jahre alt. Eine wirklich liebe und süße Hündin. In dem Tierheim gibt es viele Tiere und meistens kann man vorher schon sich auf den Webseiten die Tiere anschauen. Was man aber machen sollte, immer persönlich hinfahren und sich umschauen. Nicht alle Tiere sind auf den Webseiten. Wichtig finde ich auch das man die Tiere Live sich anschauen sollte und wenn man dann findet, das ein Tier passen könnte man sich auch viel Zeit nimmt es kennenzulernen. Also immer wieder hinfahren, sich Beschnuppern und bei Hunden auch zusammen spazieren gehen. Bitte entscheidet Euch nicht zu schnell, den es sollte für sehr viele Jahre passen. Habt Ihr Fragen oder vielleicht Zweifel? Scheut Euch nicht und sprecht mit den Tierpflegern, damit es später keine Probleme gibt. Die Kosten sind je nach Tier unterschiedlich aber aus meiner Sicht in Ordnung. Die Tiere sind geimpft, vom Tierarzt versorgt und meistens auch schon kastriert (außer man nimmt Jungtiere).

Tierhilfen oder Private Pflegestellen

Überall gibt es Tierhilfen oder Pflegestellen, die sich um Tiere kümmern, bis Sie ein Zuhause haben. Meistens findet man diese über das Tierheim, Bekannte oder auch das Internet. Eine gute Alternative sich dort zu informieren und vielleicht wartet dort das Tier, auf einen. Auch hier sollte man sich Zeit nehmen, das Tier kennenzulernen und sich mit der Pflegestelle zu unterhalten. Auch hier würde ich selber nicht nein sagen, selbst wenn diese in einer anderen Stadt ist. Private Pflegestellen leben mit dem Tier zusammen, meistens werden die Tiere hier auch gesund gepflegt. Zum Tier, in das man sich verliebt hat, kann hier auch meistens mehr erzählt werden, den diese werden hier mit in das Leben eingebunden. Auch hier wird eine Schutzgebühr verlangt, diese richtet sich je nach Tier und Alter. Die Tiere sind Geimpft, entwurmt und meistens auch Kastriert.

Kleinanzeiger oder Online Anzeigen

Auch diese Möglichkeiten sind da und werden genutzt. Jedoch finde ich hier wichtig das man das Tier sich beim Besitzer anschaut und nicht sofort sich entscheidet. Schwer und nicht gerade leicht und doch muss man hier genau hinschauen. Lerne das Tier und die Umgebung kennen und entscheide nicht aus den „Och ist das süß“ heraus, sondern nach dem Herzen und Verstand. Welpen schaut man sich meistens vorher an, bevor man diese dann „reserviert“. Meistens fährt man dann öfters hin, möchte das Tier aufwachsen sehen und wartet auf den Zeitpunkt, an den es dann zu einen ziehen kann. Was ich damit sagen möchte, kaufe niemals ein Tier nach einem Foto, ohne das man es dann vorher sehen kann. Es kann gut gehen, aber es kann auch schief gehen. Kaufe aber niemals ein Tier aus einer Anzeige und dann aus dem Auto heraus. Unterstütze keinen Welpen Handel, wenn man nicht genau weiß, woher das Tier kommt und man nichts weiß. Egal wie günstig das Tier einen angeboten wird.
Habe ich vielleicht was vergessen oder möchtet ihr noch was dazu haben? Dann schreibt mich bitte per E-Mail an.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung