Umzüge
Allgemein

Umzüge entspannt meistern

Umzüge können sehr stressig werden. Leider spreche ich aus Erfahrung, als ich von Kiel nach Hannover gezogen bin und das ohne Umzugsunternehmen. Ich würde das nicht wieder machen, um Stress und Ärger zu vermeiden. Angefangen vom Einpacken, Planen und Kartons besorgen bis hin zum Transport und alles tragen von der alten Wohnung raus und später in die neue Wohnung rein. Dann wieder alles Auspacken und am Ende das Verpackungsmaterial und die Kartons entsorgen. Das zog sich über Wochen hin und hat mich nicht weniger gekostet, als wenn ich ein Umzugsunternehmen genommen hätte.

Umzüge selbst planen oder planen lassen?

Wenn ich jetzt ww.fz-umzuege.de sehe, dann kann ich mir vorstellen, dass ich meinen nächsten Umzug mit einem Umzugsunternehmen machen lasse. Wir sind auf der Suche nach der perfekten Wohnung, die verschiedenen Kriterien erfüllen muss wegen meiner Gesundheit. Und wegen der werde ich auch keine Umzüge mehr allein planen. Ich möchte mit dem Umzug dann zusammen alles Durchgehen und planen. Dazu gehört eben meine Vorstellungen von alles Tragen ab- und aufbauen und vom Verpacken natürlich.

Umzüge

Ich würde auch Buchen wie das vorsichtig einpacken, gut Verpacken und alles, was mit Umziehen soll, abgebaut wird. Dann soll alles transportiert werden, inklusiv alles zur neuen Wohnung hinfahren werden und dort alles umgekehrt gemacht werden. Komplett aufbauen, auspacken und das ganze Verpackungsmaterial wieder mitnehmen.

Umzüge Planen bis zum Ende

Für die perfekten Umzüge würde ich mit der Kontaktaufnahme beginnen und danach dann zusammen mit dem Team besprechen, was ich mir vorstelle. Dazu gehört, dass man die Größe der Räume weiß, genauso wie vom Keller und evtl. Dachboden. Es muss angegeben werden vom Mobiliar, was mitgenommen werden soll plant mitzunehmen, was eingepackt werden soll und was ab und aufgebaut werden soll. Was es an zerbrechlichen Gegenständen gibt und vor allem die Etage und die Entfernung spielt eine nicht unwichtige Rolle.

Es wird dann bei einer Begehung der Wohnung alles besprochen und genau aufgenommen, was an Material ca. gebraucht wird. Dazu gehören Umzugskartons, Verpackungsmaterial für Glas und anderes Zerbrechliches und dann wird besprochen, wie viele Leute gebraucht werden. Danach gibt es ein Kostenvoranschlag. Wenn das passt und im Rahmen liegt, wird alles im Vertrag aufgenommen und muss nur noch der Termin kommen, an dem der Umzug stattfindet.

Wichtig ist, dass man an alte Möbel denkt, dass man die vielleicht verschenkt oder entsorgt. Auch hier haben viele Umzugsunternehmen Möglichkeiten oder kennen Firmen, die das Erledigen. Am besten beim Gespräch nachfragen.

Umzüge

Umzüge und das richtige Umzugsunternehmen finden

Wichtig ist Offenheit vom Unternehmen, wenn man Fragen stellt. Es sollte sich Zeit genommen werden für Fragen um den Umzug und den Vorgang eines Umzuges. Auch wichtig finde ich die Absprache, wann es losgeht, damit man nicht Stunden warten muss. Dann würde ich noch abklären, wie das mit der Versicherung aussieht, wenn die Sachen verpackt, transportiert und wieder ausgepackt werden. Es kann immer was passieren, aber es muss ein Schutz vorhanden sein zwecks eines Schadens.

Vielleicht findet man auf der Webseite auch Bewertungen oder über Google und dann ist da eben das Bauchgefühl, was man bekommt bei einem Gespräch. Wenn dann alles im grünen Bereich ist, sollte man sich entscheiden. Schlafe eine Nacht drüber.

So kann man Umzüge machen lassen und entspannt in das neue Haus ziehen. Und vergesse nicht, um andere Punkte zu kümmern. Strom, Telefon und andere Vertragspartner müssen unterrichtet werden. Post und Pakete nachsenden lassen und Abos gleich direkt umleiten. Denke an deine Bank und das Ummelden, was nicht lange hinausgeschoben werden sollte. Dafür hat man fristen. Denke auch an dein Auto, wenn du eines hast. Schule und Arbeitgeber Informieren und schon kann man sich auf das neue Haus freuen.

Für mich der beste Weg, meinen Umzug zu meistern, damit ich keinen Stress habe und vor allem wenn man gesundheitlich nicht selber tragen kann, geht es auch nicht anders. Für welche Variante habt ihr euch entschieden? Seid ihr glücklich damit oder würdet ihr das anders machen beim nächsten Umzug?

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung