ISANA BODYSORBET Goldschimmer
Allgemein,  Kosmetik

Von der einfachen Cremes bis zum Hightech Produkt

Beautyprodukte haben sich in den letzten Jahrzehnten rasant entwickelt. Wenn früher die Cremes noch einfach zusammengesetzt waren, enthalten Sie heute spezielle Inhaltsstoffe. Sie basieren auf wissenschaftlich erprobten Rezepturen, die ich immer weiter entwickeln. Die Zeit ist nicht stehen geblieben, sondern hat sich mit den Menschen und Ihren Wünschen verändert. Wenn man jetzt nach DM geht, wird man von der Auswahl fast erschlagen. Es dauert dann doch etwas länger, wenn man eine neue Creme kaufen möchte. Dann hat man zu entscheiden, Tages oder Nachtcreme? Welchen Hauttyp habe ich und möchte ich eine Creme, die gleich gegen Falten hilft? Möchte ich eher eine Leichte haben, die meine Haut pflegt oder eine die intensiver ist und fettend ist? Fragen über Fragen und ich selber weiß, wie lange ich im Januar vor dem Regal stand, bis ich eine neue Pflege gefunden habe.

Von der einfachen Cremes bis zum Hightech Produkt

Was für die Haut vor 60 Jahren gut war, würde bei den heutigen Ansprüchen nicht mehr genügen. Die Cremes waren damals einfach zusammengesetzt und haben ihren Zweck erfüllt. Die Haut zu schützen und mehr wollte man damals auch nicht, bzw. man konnte damals auch nicht mehr machen. Die Möglichkeiten waren damals sehr begrenzt. Es wurde zwar einige Wirkstoffe wie das Vitamin A in die Zusammensetzung mit eingesetzt von den Cremes, aber die Zellen waren zu groß, um in die Hautbarriere zu kommen. Die Forscher standen früher vor großen Problemen, vor allem um Wirkstoffe durch die Hornschicht der Oberhaut zu bekommen.  Mit den Jahren wurden die Forscher immer besser und in den 80er Jahren entwickelte sich die Kosmetik weiter. Es gelang Kosmetikforschern erstmals, Liposomen über winzige Kügelchen in die Haut zu bekommen.

Heute arbeiten die Forscher weiter daran, Wirkstoffe wie Vitamin A oder C sehr klein zu verpacken und in die Oberhaut zu bekommen, den dort findet der Prozess der Hautalterung statt. In den 70er Jahren galt eine braune Haut als schön und alle waren der Meinung, dass man dadurch gesund ist. Sonnenschutz spielte da noch keine Rolle und niemand interessierte ich dafür. Welche Folgen das haben kann, darüber wusste niemand Bescheid. Das veränderte sich mit den Jahren, es wurde mehr geforscht und heute ist der Sonnenschutz selbstverständlich und niemand geht mehr ohne raus. Heute bekommt man viele Sonnenschutzprodukte in unterschiedlichen Stärken und meistens nimmt man immer noch die Cremes für die Haut.

Pflegecreme Balea My Golden Twenties

Nicht nur die Cremes haben sich verändert

Nicht nur die Cremes und andere Beauty Produkte haben sich verändert, sondern auch wir Menschen. Mit der Zeit wurde vieles anders. Es gab andere Interessen, Wünsche und Vorstellungen. Cremes werden immer noch genutzt, viele haben mehr als nur eine die täglich genutzt wird. Doch auch das normale Leben, die Hobbys und das Essen zeigt sich auf die Haut aus. Gerade im Winter ist man mehr in den warmen Räumen und verbringt dort seine Freizeit. Man geht weniger weg, bleibt auf dem gemütlichen Sofa und nutzt von dort Book of ra kostenlos online ohne anmeldung spielen. Jedoch bekommt man von der Heizungsluft trockene Haut und muss diese dann noch mehr Pflegen. Ich selber bin auch viel drinnen, versuche aber durch viel frische Luft und guten Cremes den Winter gut zu überstehen und freue mich auf den Frühling, wenn es wieder besseres Wetter wird.

 

Ich habe seit 2010 habe ich meinen anderen Blog, irgendwann bin ich umgestiegen auf WordPress und habe nicht nur diesen Blog, sondern auch Knuddelstoffel. In meinen Blog schreibe ich hauptsächlich um das Thema Beauty. Öfters veranstalte ich auch ein Gewinnspiel für meine Leser, stelle hin und wieder auch einen Onlineshop vor. Ich lebe hier in den schönen Kiel, die Stadt am Meer mit meiner Familie zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.